Impressum/AGB

GeschmaksSachen
Susanne Bloch-Hänseler
Strittackerstrasse 23a
8406 Winterthur

mail@susannebloch.ch

Raiffeisen, St. Gallen   GeschmacksSachen / Atelierfoif
Konto 90-788788-7
IBAN CH97 8000 5000 0500 1135 6
BIC RAIFCH22005
Konto lautend auf: Susanne Bloch-Hänseler

Handelsregister des Kantons Zürich: CHE-285.722.580
Das Unternehmen ist mehrwertsteuerpflichtig, Mwst.Nr.: CHE-285.722.580

Haftungsausschluss

Alle Informationen und Hinweise, die auf diesem Blog veröffentlicht worden sind, wurden von der Autorin nach bestem Wissen erarbeitet und mit grösstmöglicher Sorgfalt überprüft. Für etwaige fehlerhafte Angaben kann die Autorin keinerlei Verpflichtung und Haftung übernehmen. 

Für die Richtigkeit und den Inhalt fremder Seiten, auf die von der Website susannebloch.ch verwiesen wird, wird keine Haftung übernommen.

Logo 
Grafikeria, Winterthur

WordPress Beratung | technische Umsetzung
indyaner media GmbH, Winterthur


AGB
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Catering GeschmacksSachen   Susanne Bloch-Hänseler (Stand Nov 2020)

Bestätigung
Mit der Zusage durch die Auftraggeber*innen (mündlich oder schriftlich) vor Offertstellung oder nach der Annahme der Offerte (mündlich oder schriftlich) gilt der Auftrag als bestätigt und die Auftraggeber*innen erklären sich mit den nachfolgenden Bestimmungen einverstanden. Die Auftraggeber*innen erhalten eine schriftliche Auftragsbestätigung.

Besprechung/Offerterstellung
In den vereinbarten Leistungen inbegriffen ist ein einmaliges Beratungsgespräch von bis zu einer Stunde (telefonisch oder z.B. im AtelierFoif) sowie die erste Offerte. Weitere Besprechungen und neue Offerten werden mit CHF 70 pro Stunde (zzgl. MwSt.) verrechnet.

Anzahl Gäste/Unverträglichkeiten
Die Auftraggeber*innen geben GeschmacksSachen bzw. Susanne Bloch-Hänseler die definitive Anzahl der Gäste inklusive Anzahl von Vegetarier*innen bzw. Allergiker*innen (Unverträglichkeiten) bis spätestens 1 Woche vor dem Anlass per E-Mail bekannt. Spätere Abmeldungen (zum Beispiel wegen Krankheit) werden zu 100% verrechnet.

Unverträglichkeiten/Anpassungen div. Menuwünsche
Nach Möglichkeit wird gerne auf Wünsche und Unverträglichkeiten/Allergien eingegangen. GeschmacksSachen bzw. Susanne Bloch-Hänseler behalten sich vor, den dadurch entstehenden Mehraufwand zu einem Ansatz von CHF 70 pro Stunde (zzgl. MwSt.) zusätzlich zu verrechnen. Auf gewisse Allergene wie z.B. Erdnussallergie (hochallergisch) kann nicht eingegangen werden.

Kindermenu
Werden wie folgt verrechnet:
0-2 Jahre kostenlos
3-11 Jahre vereinbarter Preis
ab 12 Jahren regulär als Erwachsene

Arbeitszeiten
Arbeitszeiten gelten ab Abfahrt AtelierFoif (Strittackerstrasse 23a, 8406 Winterthur) und enden bei Rückkehr an dieselbe Adresse.

Nachtzuschlag
Für alle Mitarbeiter*innen wird ab Mitternacht (00.00 Uhr) ein Zuschlag von CHF 20 pro geleistete Arbeitsstunde (zzgl. MwSt.) verrechnet.

Haftungsausschluss / Versicherung
GeschmacksSachen bzw. Susanne Bloch-Hänseler haften nicht für Schäden im Rahmen des Transports der Waren vom Herstellungsort zum Veranstaltungsort. Die Haftung ist zudem ausgeschlossen für Verspätungen, zum Beispiel aufgrund der Verkehrssituation oder des witterungsbedingten Strassenzustands.

Der Versicherungsschutz am Veranstaltungsort (Unfall, Haftplicht) ist Sache der Auftraggeber*innen. GeschmacksSachen bzw. Susanne Bloch Hänseler haften nicht für Personen- oder Sachschäden, Diebstahl, Reklamationen und dergleichen. Die Auftraggeber*innen sind verpflichtet, GeschmacksSachen bzw. Susanne Bloch-Hänseler zivil- und strafrechtlich vollumfänglich schadlos zu halten.

Für Schäden, welche GeschmacksSachen oder Susanne Bloch-Hänseler zu verantworten haben, haften diese höchstens bis zum Auftragswert und ausschliesslich bei grober Fahrlässigkeit. Folgeschäden sind von dieser Haftung ausgenommen.

Zahlung
Mit der Auftragsbestätigung erhalten die Auftraggeber*innen die erste Rechnung (Anzahlung). Die Anzahlung ist – sofern nichts anderes vereinbart worden ist – innert 30 Tagen zu begleichen. Die Schlussrechnung erfolgt im Anschluss an den Anlass und ist innert 10 Tagen zu begleichen.

Gutschein
Gutscheine von GeschmacksSachen oder AtelierFoif können im Verhältnis 1:1 eingelöst werden. Diese müssen zwingend vor der Endabrechnung durch die Auftraggeber*innen vorgelegt werden. Es werden ausschliesslich AtelierFoif- und GeschmacksSachen-Gutscheine akzeptiert. 

Annullationskosten
Muss ein Anlass annulliert werden, fallen folgende Kosten an:

Anlässe bis CHF 2500 Auftragsvolumen

  • bis 4 Monate vor dem Anlass: Pauschale von CHF 500.00
  • bis 5 Wochen vor dem Anlass: 60% der vereinbarten Leistungen (insbesondere Menu/Apérokosten je Person. Speziell organisierte Getränke etc.)
  • weniger als 5 Wochen vor dem Anlass: 100% der vereinbarten Leistungen (insbesondere Menu/Apérokosten je Person, Raummiete, zusätzlich angemietes/organisiertes Material, Entschädigung von CHF 50 je Mitarbeiter.
  • Weniger als 2 Wochen vor dem Anlass:

Anlässe ab CHF 2500 Auftragsvolumen

  • bis 4 Monate vor dem Anlass: Pauschale von CHF 1‘000.00
  • bis 5 Wochen vor dem Anlass: 60% der vereinbarten Leistungen
  • weniger als 5 Wochen vor dem Anlass: 100% der vereinbarten Leistungen. Hinzu kommen alle Aufwände (Lebensmittel, Material), welche nicht anderweitig verwertet werden können, Kosten für Mitarbeiter, Mietkosten für Räume, Inventar und Geschirr etc.

Anlass im AtelierFoif
Miete

Für die Miete des AtelierFoif werden pauschal CHF 290.00 zzgl. Mwst. verrechnet. Bei Anlässen ab einem Auftragsvolumen ab CHF 2000 exkl. Mwst entfallen die Mietkosten.

Bewilligung Anlass AtelierFoif
Anlässe im AtelierFoif benötigen eine separate Bewilligung der Wirtschaftspolizei Winterthur. Die Kosten von CHF 100 werden dem/der Auftraggeber*in in Rechnung gestellt.

Nachtruhe im AtelierFoif
Da sich das Atelier in einem Wohn- und Gewerbegebiet befindet, ist ab 22.00 Uhr im Atelier und im Hinterhofgärtli auf Ruhe zu achten. Der Event muss um ca. 23.00 Uhr enden und alle Teilnehmer müssen das AtelierFoif spätestens um 23.30 Uhr verlassen. Auftraggeber*innen haben für die Einhaltung der Nachtruhe im Atelier und beim Verlassen des Geländes zu sorgen.

Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Es ist Schweizer Recht anwendbar. Gerichtsstand ist Winterthur.