Beiträge nach Kategorien: Vorspeisen

AVOCADO, CREVETTEN & SESAM

Ich träume sonst nie vom Essen. Ausser letzthin. In diesem Traum kamen Avocado und Nüsse vor. Mit Sigmund Freud ist davon auszugehen, dass Träume einen Sinn haben. Jedenfalls studierte ich an den folgenden Tagen länger an Avocado und Nüssen herum. Dabei sind zahlreiche Ideen entstanden – es wird hier also noch die eine oder andere Kreation folgen. Am vergangenen…

Weiterlesen »

EXOTISCHE RANDENSUPPE

  Randenmuffel aufgepasst! „Erfrischend. Wärmend. Mit einer Prise Exotik. Und: Warum nicht auch mal gelb?“ So würde ich meine neue Randensuppe beschreiben. Ideal an einem frisch verschneiten Frühlingsabend. Suppen sind sättigend, sie tun Körper und Seele gut und sind in der Regel schnell und einfach vorzubereiten. Ich persönlich mag Rande sehr gern. Dieses typische Lagergemüse versorgt…

Weiterlesen »

DATTELTATAR MIT ZIEGENKÄSEMOUSSE

Ich wage es. Die einen werden es lieben, die andern die Nase rümpfen: Ja, ich spreche von Ziegenkäse! Meine Erfahrung aus Caterings hat mir gezeigt, dass Ziegenkäse immer mehr gefragt ist. Zum kräftigen Datteltatar passt halt ein crèmiges Ziegenkäsemousse. Dieses Rezept lässt sich sehr gut am Vortag zubereiten. Als Beilage röste ich in der Bratpfanne jeweils in…

Weiterlesen »

FENCHEL-APFELSALAT

Nach den üppigen Festtagen nun ein leichter, wirklich schneller und einfacher Salat, den ich persönlich fast jeden Tag essen könnte. Den Fenchel hab ich viel zu lange geschmäht, bis ich ihn vor einigen Jahren schätzen lernte. Ziemlich sicher ein Überbleibsel aus meiner Kindheit. In meiner Erinnerung hat meine Mutter (sonst eine gute Köchin –  ihr Szegedinergulasch ist unerreicht,…

Weiterlesen »

VERLOSUNG KOCHBUCH-SET

GeschmacksSachen verlost am 2. Advent 3-Kochbuch-Sets! So kommen Glückspilze ganz einfach und pünktlich zu einem Weihnachtsgeschenk 🙂Bitte Adressangaben per E-Mail an: mail@susannebloch.ch.

RANDENSALAT MIT COUSCOUS

Und weil’s so schön war, verweile ich kulinarisch nochmals im Orient. Diesen Salat habe ich am vergangenen Wochenende zur Degustation in Marthalen angeboten. Die Reaktionen waren interessant: Einige fragten ganz erstaunt: «Rohe Rande? Zum Essen? Im Ernst?» Andere fanden: «Mmh…! Tolle Kombination. Und so schön knackig». In Geschmacksfragen halte ich es mit Oscar Wilde: «Ich habe einen ganz einfachen Geschmack. Ich bin stets mit…

Weiterlesen »

LAMMFILETS ORIENTAL

Nach einer gefühlten Ewigkeit endlich wieder etwas anderes als Spaghetti, Omeletten, Pizza, Würstchen, Hörnli und Co. Als Mama kommt mein neugieriger (und meinetwegen auch verwöhnter) Gaumen im Alltag doch häufig zu kurz. Umso mehr haben nicht nur ich sondern auch mein Mann dieses orientalische Gericht genossen. Dazu haben wir mit dem Ercavio, einem kräftigen Rotwein aus alten Garnachatrauben angestossen.Wer‘s ausprobiert wird nicht nur satt,…

Weiterlesen »

FEIGENSALAT

Jedes Jahr freue ich mich auf die frischen Feigen. Seit ich vor vielen Jahren in Süditalien Bekanntschaft gemacht habe mit diesen wundervollen Früchten – direkt  gepflückt vom Baum versteht sich – würde ich mich als veritablen Feigen-Junkie bezeichnen. Eigentlich waren wir ja damals zum Olivenernten dort. Mich fand man jedoch des öfteren vor diesen Feigenbäumen, dessen Früchte kiloweise verzehrend… Dieses schnelle und…

Weiterlesen »

TARTE TATIN MIT GRILLGEMÜSE

  • Gemüse mit Salz bestreuen und nach 15 Minuten abtupfen

  • Gemüse kann gut auch am Vortag gegrillt werden

  • Grillgemüse auf dem Boden der Backform anordnen

  • Mit Mozzarellascheiben bedecken

  • Den Teig mit einer Gabel einstechen

  • Die fertige Tarte - vorsichtig wenden

  • Schmeckt als Hauptgang oder auch Vorspeise mit einem kleinen Salat wunderbar

Im Juli vor einem Jahr hat uns Brigitte in Ascona mit dieser feinen Gemüsetarte und einem gut gekühlten Chardonnay empfangen. Es hätte nichts Besseres geben können an jenem lauen Sommerabend. Jene Tarte geht mir seither nicht mehr aus dem Kopf. Ein Jahr später sind wir wieder im Tessin, es ist Hochsommer und Brigitte hat mir das Rezept…

Weiterlesen »

ZUCCHETTI – NACH TRADITIONELLEM FAMILIENREZEPT

  • Gläser auf dem Kopf auskühlen lassen

  • Da kann Gross und Klein fleissig mithelfen

  • Das Originalrezept von Susan's Mutter

  • Susan schneidet die Zucchettis in die gewünschte Grösse

  • Die geschnittenen Zucchettis

  • Zucchettis mit Zwiebelringen und Salz würzen

  • Die Zucchettis mit kaltem Wasser abbrausen

  • Zucchttis im Sirup aufkochen

  • Es lohnt sich Gläser z.B. von Konfitüre, Honig etc. das Jahr über zu sammeln

  • Gläser mit Kochendem Wasser auffüllen

  • zu Zweit geht's noch besser zum Einfüllen

Die Meinungen über Zucchetti gehen auseinander. Viele mögen sie nicht besonders. Susan hat uns letzten Winter zu einem Fondue diese super leckeren eingemachten Zucchetti aufgetischt. Ich war riesig begeistert und bohrte solange, bis sie mir das geheime Familienrezept ihrer Großmutter Klara verriet.  Nun, Mitte Juli ist nicht gerade Fonduezeit.  Aber die Zucchetti wuchern jetzt im…

Weiterlesen »

PFIRSICH VOM GRILL

  • Als "Mini"-Variante ein leckerer Apéro

  • Für den grösseren Hunger - z.B. mit einem knackigen Blattsalat servieren

  • Mit dem Lieblingsthymian würzen - z.B. Zitronenthymian

Dieses Rezept aus meinem ersten Kochbuch „123 Rezepte“ ist mittlerweile ein Klassiker bei meinen Caterings. Die Kombination aus der exotischen Süsse des Pfirsichs, dem milden Ziegenfrischkäse, dem Thymian und dem knusprigen Speck schmeckt einfach herrlich! Ich empfehle dieses Rezept als Apéro-Häppchen oder als Vorspeise:  es ist mit wenigen Handgriffen zubereitet, gelingt  immer und sorgt für Glücksgefühle. Je nach Anlass,…

Weiterlesen »

GEMÜSETARTE MIT CURRY

  • Die Tarte ist schön crèmig

  • Gemüse andünsten, würzen

  • Ich mag es den Teig auf etwas Vollkornmehl oder feinem Mais auszuwallen

  • Gemüse und Kräuter auf die Tarte geben

  • än Guetä

Zugegeben: Die besten Rezepte entstehen bei mir oft aus Resten. So auch dieses feine Tarte-Rezept. Je nach Inhalt des Kühlschrankes oder was gerade noch im Garten wächst ist dieses fast beliebig anpassbar. Die Kleinen mögen sie zwar nicht immer. Dafür schmecken allfällige Resten uns grossen Kindern am nächsten Tag umso mehr. Die rassige Currynote  haben wir übrigens unserem…

Weiterlesen »